"Freistunde -

Eine Schulhofkomödie über Liebe, Sex und Clearasil"

Leseprobe: "Schillers Kabale"
Leseprobe: "Die weiße Rose"
Leseprobe: "Keine Chance"
Leseprobe: "Ich hab dich doch lieb"

Leseprobe aus: Freistunde
Eine Schulhofkomödie

2 Damen
1Durchsteher
60 Minuten
kein Verlag
Interessenten: kontakt@tavanti.de
Laura: So, jetzt hab ich was von mir erzählt. Jetzt bist du dran.

Kathi: Was soll ich denn erzählen?

Laura: Na, von Micha.

Kathi: Micha. Ja. Ich weiß nicht.

Laura: Du bist in ihn verliebt?

Kathi: Ja.

Laura: Ist er in dich verliebt?

Kathi: Weiß nicht.

Laura: Weiß er, dass du in ihn verliebt bist?

Kathi: Natürlich!

Laura: Du hast es ihm gesagt?

Kathi: Nein! (Pause) Ich hab ihm einen Brief geschrieben.

Laura: Was für einen Brief?

Kathi: Na, einen Liebesbrief.

Laura: Wie? So: Ich hab dich lieb. Hast du mich auch lieb? Kreuze an: ja, nein, vielleicht?

Kathi: Quatsch. Nein, einen richtigen Brief, in dem ich ihm alles gebeichtet habe.
Sogar ein Gedicht hab ich ihm geschrieben.

Laura: Uih!

Kathi: Ja. (räuspert sich)
Für Micha
Am Morgen weckt die Sonne mich
Mein Herz pocht froh, ich liebe dich
Der Weg zur Schule ist so kurz geworden
Denn dort seh ich dich, mein Michael Gorden

Laura: Gorden?

Kathi: Das ist sein Nachname. Willst du es nun hören?
Im Unterricht sitz ich gleich hinter dir
Ich hör kaum zu, denk nur wie wir
Zusammen durch die Welt mal ziehn
Siehst du mich an, will ich gleich fliehn
Dein Haar so braun, die Augen blau
Du bist so stark und auch so schlau
Die Lippen, will sie nur noch küssen
Will dich im Hof verführen in den Büschen

Laura: Toller Reim!

Kathi: Will dich verführen, wenn wir mal müssen, geht ja wohl schlecht.
Also: (räuspert sich nochmals)
Ich träum von Dir bei Tag und Nacht
Spür auf meiner Haut dein Lächeln sacht

Laura: Holper!

Kathi (etwas lauter):
Und frage mich, liebst du auch mich
Gib Antwort, Micha, ich bitte dich
Ohne Dich will ich nicht sein
Oh bitte sag mir jetzt nicht, nein
Sollt deine Liebe einer anderen gehören
So werd ich warten, so will ich´s schwören.

Laura: Ach, du Scheiße! (Pause) Und, was hat er geantwortet?

Kathi: Gar nichts.

Laura: Kein Wunder, das Gedicht ist ja zum Wegrennen!

Kathi: Wieso, es zeigt doch, was ich für ihn empfinde.

Laura: Na ja, eben! Der muss doch glauben, dass du nicht mehr alle Tassen im Schrank hast.

Kathi: Aber so empfinde ich nun mal! Ich bin verliebt, dass muss er doch wissen.

Laura: Verliebt! Aber du drohst ihm mit ewiger Liebe, Kerker und Hochzeitsglocken!
Du bist doch keine Prinzessin und er kein Ritter zu Zeiten Walters von der Vogelweide.
Mann, bei so einem Gedicht, da würde ich auch rennen!

Kathi: Was hätte ich denn deiner Meinung nach schreiben sollen, Frau Dr. Sommer?
Das sind meine Gefühle, er muss doch wissen, was ich für ihn empfinde, damit er spürt, dass er mich auch liebt.

Laura: Quatsch! Jungs in dem Alter lieben nicht. Die sind höchstens verknallt.
Die wollen ein Mädchen zum Händchen halten, zum „Den-Kumpels-die Beute-zeigen“
und vielleicht zum Rumknutschen, die wollen keine Familie gründen.

Kathi: Sind alle Jungs so?

Laura: Alle!

Kathi: Ohne Ausnahme?

Laura: Ohne Ausnahme! (Pause) Na ja, einige ganz, ganz wenige Ausnahmen gibt es schon.
(Pause) Mein Bruder zum Beispiel, der ist mit seiner Freundin schon drei Jahre zusammen.

Kathi: Siehst du!

Laura: Aber der will auch keine Familie gründen. Vielleicht ist der auch nur zu faul, sich ständig eine neue zu suchen.

Kathi: Du meinst, mein Gedicht, das war zu dick?

Laura: Fetter als mein Busen. Und der macht den Jungs auch schon Angst!

Kathi: Wieso? Der sieht doch toll aus. Die Jungs stehen doch auf so was.

Laura: Klar stehen die auf so etwas – im Playboy oder auf der Straße, zum Hinterherpfeifen,
abends unter der Bettdecke vielleicht. Aber im wirklichen Leben, da kriegen die Angst.

Kathi: Kapier ich nicht.

Laura: Na, die denken, wenn ein Mädchen große Brüste hat, dann ist die schon total weit entwickelt.
Und weil die glauben, dass Mädchen, die reif sind, genauso nur an Sex denken wie Jungs, denken die,
große Titten gleich viel Sex. Und weil die meisten von denen Sex nur in ihrer Fantasie hatten, kriegen
sie Schiss, weil sie glauben, ich sei ein Sexmonster mit total viel Erfahrung und würde sie auslachen,
wenn ich merke, dass sie noch Jungfrau sind.

Kathi: Und mich lachen sie aus, weil ich nur so kleine Brüstchen habe. Die denken doch, ich spiele noch mit Puppen.

Laura: Da siehst du, dass Jungs überhaupt keine Ahnung haben. Da muss man behutsam ran gehen.
Und du schreibst solche Gedichte. (Pause) Und er hat überhaupt nicht geantwortet?

Kathi: Nee.

Laura: Und hat er dich irgendwie anders angesehen, nachdem er den Brief bekommen hat?

Kathi: Micha wusste ja gar nicht, dass ich ihn geschrieben habe. Ich hab ihn extra mit links geschrieben,
damit er meine Schrift nicht erkennt.

Laura: Wieso denn das?

Kathi: Ich wollte nicht, dass er mich auslacht. Ich wusste doch nicht, ob er für mich das gleiche empfindet.
Und Liebesbriefe klingen so blöd, wenn man nicht gerade selbst verliebt ist! Stell dir mal vor, der hätte
den auf dem Schulhof rumgezeigt und jeder hätte gewusst, dass ich.... boah, wie peinlich!

Laura: Aber wie soll er denn wissen, ob er auch verliebt ist, wenn er gar nicht wissen kann, in wen?

Kathi: Ich dachte, wenn er versucht, raus zu finden, von wem er ist, und sich im Klassenraum umsieht,
von wem der Brief sein könnte und mich ansieht und dabei lächelt, dann weiß ich, dass er mich auch
mag und dann lächle ich zurück, und dann weiß er es.

Laura: Und, hat er sich umgeguckt?

Kathi: Ja.

Laura: Und, hat er gelächelt?

Kathi: Ja.

Laura: Und hast du zurückgelächelt?

Kathi: Nein.

Laura: Wieso?

Kathi: Er hat Franzi angelächelt und Franzi hat zurückgelächelt. (Pause) Die sind jetzt auch zusammen.

Laura: Autsch! Das tut weh.

(Pause)

Kathi: Und alles, weil ich so kleine Tittchen habe.

Laura: Hat er das gesagt?

Kathi: Der nimmt mich doch gar nicht wahr. Die Jungs haben doch nur einen Tittenradar.
(Zeigt es) Piep,piep,piep. Die kriegen doch gar nichts anderes mit. Ich wollt mir schon dieses T-Shirt kaufen:
„ Ich hab auch Augen, du Arsch.“

Laura: Und?

Kathi: Das ist doch peinlich! Das war reine Verzweiflung. Aber damit in der Schule sitzen?
Ich wäre so rot im Gesicht geworden, da hätte mir tatsächlich keiner mehr auf den Busen geguckt.

Laura: Also, ich hab so ein T-Shirt.

Kathi: Und?

Laura: Totaler Reinfall. Jetzt tun sie alle so, als würden sie versuchen, den Spruch zu lesen.

Kathi: Ich hab schon überlegt, ob ich ihn mir vergrößern lasse.

Laura: Spinnst du?

Kathi: Dann würde mich Micha bestimmt bemerken.

oben

Leseprobe: "Blutsbande"

Leseprobe: "Die weiße Rose"

Leseprobe: "Ich hab dich doch lieb"

oben