Probenfotos "NEIN!"

April 2007

(Click the button!)
Kritiken und Meinungen zu "NEIN!"
Anklicken zur N.I.N.A.-Homepage
Leseprobe: "NEIN!"
Leseproben weiterer Stücke
Fotos anderer Inszenierungen
Zur Homepage hier anklicken!
Pressefotos, Fotos von der Schule am Silahopp und der letzten Vorstellung

NEU: Fotos des Ensembles `08/ `09

weitere Projekte zum Thema

Samuel Dahn als Tim und
Maren Hoff als Anne in "NEIN!"
"Bitte nicht noch ´ne Textänderung"
"Ich komme hier schon raus"
"Da hat das Training vom Alten echt was gebracht."
"Is´schon ok, ich erlaub´s dir."
"Und wenn nicht, dann gibt´s ´ne Abreibung!"
"Vati und Mutti kicherten ganz verliebt..."
"Ach, Mann! Wie war noch der Text?"
"Wie früher beim Picknick. Nur wir zwei."
"Geil! Sogar noch was drin."
"Ich bin nicht wie du! Du bist Dreck, Opfer!"
"Und nun sitzen wir beide im Keller."
"Weinst du?"
"Du sitzt bei den Alten und lachst nur über mich."
"Ich hab doch niemandem was gesagt..."
"Wie in Guantanamo!"
"Du zerstörst alles, du blöde Kuh."
PREMIERE 2. MAI 2007
Carlo Schmidt Oberschule
Lutoner Str. 19, Berlin-Spandau
"Holt uns hier raus!"
oben
Zu den Kritken

Fotos von der Gesamtschule Schermbeck

16.11.2007

Fotos aus der Presse

Aus dem Gästebuch des Weimarer Kultur-Express:

Hallo!
Wir hatten heute die Gelegenheit, euer Stück "Nein" zu verfolgen.
Ich fand es wirklich sehr gut, erstens, da die Schauspieler super waren (und natürlich immer noch sind) und zweitens, da Gewalt in Familien oft sehr unterschätz wird und durch dieses Theaterstück recht realistisch darauf aufmerksam gemacht wird.
Außerdem fand ich es gut, dass man am Ende den Schauspielern noch Fragen stellen konnte.
In der anschließenden Besprechung innerhalb der Klasse gab unser Lehrer sogar zu, dass ihn das Stück sehr berührt hat und er wenn er so etwas im Fernsehen sähe bestimmt umschalten würde, weil er es nicht mit ansehen könnte.

Ich finde solche Aufführungen an Schulen echt toll. Könnte es ruhig öfters mal geben ;-)

Liebe Grüße und weiter so!

Helen

(26.02.2008)

Foto: Mainpost online/ Main family, Nägelseezentrum
Foto: Wittinger Zeitung, Wittinger Realschule, 26.09.07
Foto: Rheinpost, Friedjof-Nansen-Realschule, 29.09.07
oben

Gustav-Heinemann-Gesamtschule

oben

Schule am Silahopp

alle Fotos Herr Klaus Huss
http://www.schuleamsilahopp.de
oben

Die letzte Vorstellung von Maren und Samuel, Sertürner Realschule in Hameln

Ankunft an der Schule 8.00 Uhr und Beginn des Aufbaus. Erst einmal alles aus dem Bus raus und rein in die Aula
8.20 Uhr Lagebesprechung mit Lehrerin und Hausmeister 8.30 Uhr: Der Kaffee steht schon bereit. Danke!
So sieht´s jeden Morgen aus!
Morgendliches Muskeltraining: Türstemmen
Und der Aufbau beginnt: Teppich aus legen und...
verkleben....
Und während die Frau sich ums Dekor kümmert....
kümmert der Mann sich um die Technik.
Dahinter versteckt sich die Licht- und Tontechnik. Das merkt keiner!
10.00 Uhr: Einsprechen und Warm up
Schnell: Die Schüler kommen schon!
Fotos vom Stück habt Ihr ja schon oben gesehen, die überspringen wir jetzt mal.

Also: 70 Minuten später: Tosender Applaus!

10.30 Uhr: Auftritt! Die Vorstellung beginnt!
11.45 Uhr: Diskussion mit den Schülern Samuel und Maren beantworten die Fragen, ja also...
während Maren redet und.... und erzählt und redet und...
redet und redet....
flirtet Samuel mit den Schülerinnen.
Puh, endlich, die letzte Fahrt in diesem Bus. Wie schnell so ein Jahr doch vergeht, was? - Hhm, hast recht.
12.15 Uhr: Das war´s. Jetzt nur noch abbauen und ca. 3 Stunden Heimfahrt.
oben

Abschied

Nach rund 100 Vorstellungen mit dem Stück "Nein!" und über 70 Vorstellungen als Sophie und Hans Scholl in "Die weiße Rose" beenden Maren Hoff und Samuel Dahn am 29. Februar 2008 ihre einjährige Tournee und verabschieden sich vom Weimarer Kultur-Express. Wir wünschen ihnen viel Glück und große Erfolge auf ihren weiteren Wegen.
Ich bedanke mich für die großartige Zusammen
arbeit und die beeindruckenden schauspielerischen Leistungen bis zur letzten Vorstellung, die bei einer so kraftraubenden Tournee nicht selbstverständlichen sind!

(Vita von Maren Hoff / Vita von Samuel Dahn)

Den beiden Neuen, Anita und Andreas, die ab März mit "Nein!" aufbrechen, an dieser Stelle: Toi, toi, toi!

Ankündigung an der Goetheschule, Hannover
oben